Timo Korinth

2 Meter, 2 Mark

Raspberry Pi Case “Pibow”

| 0 comments

Letzte Woche hat es nun auch endlich mein Raspberry Pi Case “Pibow” aus England hier rüber geschafft. So ist mein Pi jetzt vor mir und der Umgebung besser geschützt und darüberhinaus in ein farbenfrohes Case gehüllt.
Ich fand die Idee des Cases “Pibow” von Pimo Roni (http://pibow.com/) sehr cool, da es aus mehreren Plastik-Schichten besteht, die jeweils alle wichtigen Anschlüsse freilassen bzw. umschließen. Der Aufbau war kinderleicht, da die Schichten durchnummeriert sind und einfach aufeinander gestapelt werden (eine kleine Anleitung befindet sich auch in der Packung). Die erste und letzte Schicht besteht aus Plexiglas und bietet somit weiterhin einen Einblick in das Innere. Festgehalten werden die Schichten durch 4 Plastikschrauben und Muttern (inkl. Ersatzteile). Das Teil macht zusammengebaut einen soliden Eindruck, auch wenn nicht alles millimetergenau aufeinanderpasst. Zu bemerken ist vielleicht noch, dass die SD-Karte weiterhin aus dem Case herausguckt. Ansonsten hier ein paar Eindrücke:

Leave a Reply